Die Munay Ki Riten
Schamanische Zeremonien


sind uralte Riten, wie sie im Grunde alle alten Traditionen kennen.
Sie basieren auf den Prä-Inka- und Inka –Kulturen der Anden und der Amazonasregion.

Sie sind eine Lichtsprache des Herzens, die unsere Lichtkörper neu ausrichten. Durch die Riten werden unsere Chakren ausgeglichen und unsere Schwingungsfrequenz erhöht, unser Bewusstsein längerfristig erweitert. Dies führt uns zu unserem authentischen Selbst, unserer Essenz aus Licht, die wir in Wahrheit sind. Wir können so für uns und unsere Ahnen vergangene Wunden und unser genetisches und karmisches Erbe sanft heilen.

 

Die 9 Munay Ki Rituale nach Alberto Villoldo

Die Munay Ki Rituale, die Initiationen habe ich ab 2012, in meinen schamanischen Ausbildungen erhalten.
Wie kann ich es am Besten beschreiben?

Mein Leben ist seit dem eine magisch, geführte Selbstentdeckungsreise !

Mein Herzensweg hat sich unter meine Füße geschoben. Ich war nicht mehr „Sinn Suchende“, sondern im Fluss des Lebens. Und so konnte ich mich und meine Gaben endlich annehmen und „ausleben“.

Als hochsensitives Wesen, die schon immer „anders“ war und ist, war das vorher einfach nicht möglich und unvorstellbar.

So haben sich viele Türen und mein Herz, für mich und mein Sein immer mehr geöffnet. Mein Vertrauen in mich und meinen Weg wurde gestärkt, indem mir genau die „richtigen“ Menschen geschickt wurden.

Dieses unerklärliche, magische Phänomen, wie sich die energetisch angelegten Initiationen (Samen) nach und nach entfalten und dein angelegtes höchstes Potential freilegen, kann man nur bewusst erleben und selbst erfahren, .


Auf diesem, mehr und mehr bewusstem Weg, begleite ich auch dich gerne.

Ich biete die Initiations-Rituale, wegen ihrer unterschiedlichen Schwerpunkte und Entwicklungspotenziale in drei Terminen an.

Die 3 Basisriten Zeremonien, die 3 Linienriten Zeremonien, die 3 Zukunftsriten Zeremonien.


Ein besonderes Erlebnis

Um die Zeremonien zu einem besonderem Erlebnis werden zu lassen, werden wir uns gemeinsam entsprechend vorbereiten. Ich zeige dir, wie du dein Energie System regenerierst, aktivierst und harmonisierst (so kannst du dann die Samen pflegen und nähren). Eine  geführte Meditation, verschiedene Energie Balance Übungen dienen der Einstimmung, um aus dem Alltagsbewusstsein auszusteigen. 


Empfehlung

Bereite dich auf den Termin vor, nehme dir genügend Zeit davor und danach. Komme in bequemer, feierlicher Kleidung. Mindestens 2 Stunden vorher nichts essen. 


Dauer

Jeder Termin dauert ca. 2 Stunden


Kosten

Kosten 222,-€ pro Termin


Sollte dich die Trommel rufen…

Diese Zeremonien sind Inhalte der schamanischen Ausbildungen.

Ausbildungskurs 1 – EinfachSEIN – Zusammenhänge erkennen
Ausbildungskurs 2 – BewusstSEIN – Energien sehen, Reisen in untere Welten
Ausbildungskurs 3 – FreudeSEIN – Meisterkurs, Reisen in obere Welten

Dr. Alberto Villoldo erklärt dazu:

„Übergangs- und Initiationsriten werden seit Jahrtausenden von allen Völkern der Erde praktiziert. Die Munay Ki Riten basieren auf Initiationspraktiken der Schamanen der Anden- und der Amazonasregion. Sie wurden leicht abgewandelt und in minimal veränderter Form weitergegeben. Ich tue dies , um der ursprünglichen Tradition Respekt zu zollen und die Vorstellung zu vermeiden, dass Menschen aus dem Westen traditionelle Schamanen werden können. Ich biete die Riten in dieser Form mit voller Zustimmung meines Lehrers Don Manuel Quispe an, einem der letzten Schamanen und Heiler der Q´ero Inka Nation“

 pepDie 9 Munay Ki Riten

Die Basis Rituale, die Linienrituale und die Zukunfts-Rituale

 

Die Basis Rituale

 

1. Ritual der Heiler

Verbindet Dich mit einer Linie von leuchtenden Wesen (Heilern) aus der Vergangenheit, die dich dann permanent bei Deiner persönlichen Transformation unterstützen. Um die alten Wunden, Blockaden, alte Verletzungen, alle belastenden energetischen Informationen der Vergangenheit und unserer Vorfahren zu heilen. Es gibt enorme spirituelle Unterstützung bei der Rückholung und Integration von Seelenanteilen.
Erweckt die Heilkraft in Deinen Händen, so dass alles, was du berührst, gesegnet ist. Dieser Ritus unterstützt den persönlichen Heil- und Wachstumsprozess als auch jegliche Arbeit oder berufliche Tätigkeit, die im Dienste für Andere erfolgt.

Erweckung der drei Zentren
Stirn Chakra
Zentrum der Macht und des Wissens, des Denkens und der Vision.
Herzchakra
Zentrum der Macht der Liebe und des Willens
Nabelchaka
Zentrum der Macht des Handels, der Arbeit und Manifestierung

2. Bänder der Kraft

Wir erhalten mit diesem Ritus einen Kraft- und Energiegürtel (Blase) und erfahren darüber hinaus eine Stärkung unserer Energiezentren.
Bei der Initiation der Kraftbänder werden fünf energetische Bänder in unser leuchtendes Energiefeld eingewoben:
Erde, Wasser, Feuer, Luft und reine Energie (Licht) und dienen als Filter, die negative Energien, denen du begegnest, in eine dieser fünf Elemente aufbrechen, so dass diese Energien dich nähren können, anstatt dich zu vergiften oder krank zu machen.
Diese farbigen Kraftgürtel (von unten: schwarz, rot, gold, silber, weiß) erstrecken sich um den Körper und sind immer aktiv und negative Energien prallen von ihnen ab. In einer Welt angefüllt mit Furcht, sorgen diese Bänder für grundlegenden Schutz.
Die Bänder bestehen aus lebendiger Energie, (Energiekleid aus Mutter Erde)
sind mit deinem Energiefeld verwoben die die menschliche „Blase“ oder das Energiefeld bilden – sie behindern oder beeinträchtigen dich nicht.
Es ist ein automatischer Schutz (behütet sein), der immer da ist und ganz automatisch wirkt.
Du kannst die Bänder am Feuer, mit deinem Atem, deiner Intention und mit Liebe nähren.
Die Medizin: Das Bedürfnis nach Schutz und das Gefühl der Sicherheit (Geborgenheit) sind wichtig, damit du dich heilen und weiterentwickeln kannst. Nur wenn du dich geborgen fühlst, kannst du Schutzpanzer, Isolationsmechanismen auflösen und brauchst deine herkömmlichen Abgrenzungs- und Schutzmuster nicht mehr.

3. Ritual der Harmonie

Der Ritus der Harmonie verbindet unsere sieben Chakren mit bestimmten archetypischen, organisierenden Urkräften des Universums. Die Archetypen werden als Samen in unsrer Chakren gepflanzt und gehen mit ihnen in Resonanz.
Sie werden uns gegeben, als reines Potenzial, das die Möglichkeit der Entfaltung in sich trägt.
Entwickeln ihre heilende Kraft im Laufe der Zeit umso intensiver, je mehr wir sie nähren und pflegen. Diese mächtigen archetypischen Verbündeten können dir helfen, in jedem Aspekt Deines Lebens eine richtige Beziehung einzugehen. Diese Verbündeten unterstützen und fördern die Reinigung, Öffnung und Stärkung jedes der 7 Chakren.

Dieser Ritus verbindet Dich
mit der Schlange im 1 Chakra,
mit dem Jaguar im 2 Chakra,
mit dem Kolibri im 3 Chakra,
mit dem Adler im 4 Chakra,
mit Erzengel Uriel, Licht Gottes, im 5 Chakra,
Hüter der Weisheit des Körpers (Feinstofflich u. grobstofflich)
den Bewahrer der Unterwelt (unser Unterbewusstsein),
mit Erzengel Gabriel, Gott ist meine Kraft, im 6 Chakra,
als Vermittler macht er Botschaften verständlich
der Bewahrer der Mittelwelt (unsere Wachwelt)
mit Erzengel Metatron, Stimme Gottes, im 7 Chakra,
und den Beschützer der Oberwelt (unser Überbewusstsein).

 

 

Die 3 Linien Rituale

4. Ritual des Sehers

Mit der Initiation in den Ritus des Sehers wird unser drittes Auge geöffnet und durch fünf extrazerebrale Lichtbahnen mit unserem Herz Chakra und dem virtuellen Cortex verbunden. Dadurch wird der „innere Seher“ und die damit verbundene Fähigkeit erweckt, die unsichtbare Welt der Energie und Informationen zu erblicken. Im Sehendwerden entdecken wir, dass und wie das sichtbare mit dem unsichtbaren verwoben ist. Wir werden über die Zeit mit allen Lebewesen gedanklich-energetisch kommunizieren können, jenseits von Raum und Zeit.
Das Seherritual hilft uns auch dabei, „hinter die Fassade zu schauen“.
Unsere Intuition wird immer präziser, und wir erhalten Informationen aus verschiedenen Schwingungsebenen. Im gleichen Maße wächst unsere Unterscheidungsfähigkeit. Auf diese Weise wissen wir immer besser, was gut für uns ist. Das Vertrauen in unsere Stimme wird wachsen. Wir sehen nun mit dem Herzen.
Wir erhalten die Gabe, nicht nur alles im außen deutlicher zu sehen, sondern auch unser Inneres, in unsere eigene Schattenlandschaft zu schauen. Der Ritus klärt und öffnet Deine Fähigkeit, die Wahrnehmungen und Projektionen, mit denen Du dich ständig beschäftigst, zu verändern. So können alte Sichtweisen und Einstellungen, die uns nicht mehr dienen, verabschiedet werden.

5. Ritual der Tageshüter


Dieser Ritus hilft uns, unser Inneres weibliches zu heilen, egal ob du Mann oder Frau bist. Es verbindet uns mit der Linie der Meisterheilerinnen aus der Vergangenheit, zu altem, weiblichen Wissen, den Kraftplätzen der Erde und der enormen Heilkraft der Natur, sie anzurufen um zu heilen und die Balance auf Mutter Erde herzustellen. Durch diesen Ritus werden wir verbunden mit Wesen purer Lebenskraft, die nun andere nähren können, nachdem sie ihre nährenden Fähigkeiten vollkommen entwickelt haben und in der Lage sind, sich selbst zu nähren. Die Initiation in den Ritus der Tageshüter verbindet dich mit den Jahrtausende alten Heilkünsten und hilft dir, in Verbindung zu treten mit der weiblichen Urkraft.

6. Ritual der Weisheitsbewahrer

Die Initiation der Weisheitshüter verbindet uns mit altem männlichem Wissen und mit der in sich ruhenden Energie der Berge. Die Berge stehen für die männliche Urkraft, Macht und Weisheit. Ebenso wie die Tageshüter, die weisen alten Frauen, stehen uns die Weisheitshüter mit ihrem Wissen und ihrer Kraft zu Seite. Egal ob Mann oder Frau, heilen sie in uns die männlichen Anteile und zugleich die Wunden aus der Vergangenheit. Sie helfen uns mit der oberen Welt in Verbindung zu treten, die Zeit zu überwinden und Unendlichkeit zu erfahren. Sie schenken uns immense innere Kraft und Stabilität für unser Leben und zeigen uns unseren Platz in der Schöpfung. Bevor wir diesen Ritus erhalten, müssen wir den Ritus der Tageshüter erhalten haben, um genügend geerdet und verwurzelt zu sein.

Er heilt die männliche Seite in uns. Er verbindet Dich mit einer Linie leuchtender Wesen aus Vergangenheit und Zukunft. Dieser Ritus ist mit den schneebedeckten Bergen verbunden, vielleicht eine ferne Erinnerung an unsere Vorfahren aus dem Himalaya. Mit diesem Ritus kannst Du beginnen, Dein inneres Männliches zu heilen, die Zeit hinter Dir zu lassen, in die medizinischen Lehren einzutauchen und die Unendlichkeit zu erahnen.

 

Die 3 Zukunfts-Riten

 

7. Ritual des Erdenhüters

Dieser Ritus verbindet uns mit einer Reihe von Lichtwesen, den Beschützen unserer Galaxie und all diejenigen, die sich für das Wohlergehen unseres Planeten einsetzen. Als Erdenhüter werden wir selbst buchstäblich zur Beschützerin oder zum Beschützer allen Lebens. Wir öffnen den Blick für unsere Verantwortung dem Planeten gegenüber. Die Erde ist unser zu Hause, und wir geben ihr als Dank einen Teil unserer Kraft und Energie zurück. Dabei erschaffen wir Visionen für uns und die menschliche Gemeinschaft auf Erden.
Wir lernen den Weg des Sehers zu gehen und unsere Welt in Dasein zu träumen.
In unserem Alltag bringt der Ritus der Erdenhüter Balance und Heilung in jede Situation, ganz gleich wie schwierig und herausfordernd sie sein mag. Wir verstehen, dass jedes Wort, jeder Gedanke und jede Aktion Energie in Bewegung ist und gehen zunehmend bewusst damit um.

8. Ritual der Sternenwächter

Der Ritus der Sternenhüter verankert uns in der Zukunft. Dr. Alberto Villoldo nennt diese Initiation den „Ritus für die kommende Zeit“. Wir verbinden uns durch diesen Ritus mit dem kühlen, klaren, erfrischenden Licht der Sternenenergie, tanken pure Lebensfreude und strahlen von innen heraus. Die Sternenenergie ist eine lebensbejahende und transformative Kraft. Jedes Deiner Energiezentren wird ausgerichtet und informiert durch den höchsten Zustand deines Seins. Dein physischer Körper beginnt sich zu einem Licht Körper zu entwickeln, der Alterungsprozess wird verlangsamt, Ihre DNA wird neu informiert und Du wirst werden resistenter gegen Krankheiten.
Mit dem Erhalt des achten und neunten Ritus sind wir in der Lage, die Dinge aus einer übergeordneten, kosmischen Sicht zu betrachten. Beide Riten ankern uns sicher im neuen 26000jährigen Zeitzyklus, der im Dezember 2012 begonnen hat.
Stehen wir mit der hohen Bewusstseinsschwingung der Sterne in Verbindung, können Visionen Form annehmen. Wir dehnen unser Wesen bis hinauf in die Sterne aus, können in die Zukunft reisen und von dort aus zurückbringen, was wir im Hier und Jetzt brauchen.

9. Schöpferritual

Erweckt das Schöpferlicht, das Buddha oder Christusbewusstsein im Innern und erzeugt ein Gefühl der Verantwortung für die gesamte Schöpfung, vom kleinsten Sandkorn bis zum größten Galaxienhaufen im Universum. Dieser Ritus öffnet Dein Bewusstsein für die wahre Natur Deines Seins und erweitert die Fähigkeit mitzugestalten. Auf dieser Ebene erkennen wir, dass der Schöpfer nicht nur durch uns hindurch wirkt, sondern dass wir selbst Schöpfer sind, und alles, was sich im außen zeigt, nicht wirklich dort, sondern in uns selbst stattfindet. Auf dieser Ebene lernen wir, vollends zu vertrauen und dem Ruf unseres Herzens zu folgen. Diese letze Initiation pflanzt in uns den stärksten Samen unserer persönlichen Transformation.

Wenn dich die Trommel ruft…
Die Zeremonien sind Inhalte der schamanischen Ausbildungen.

Ausbildungskurs 1 – EinfachSEIN – Zusammenhänge erkennen
Ausbildungskurs 2 – BewusstSEIN – Energien sehen, Reisen in untere Welten
Ausbildungskurs 3 – FreudeSEIN – Meisterkurs, Reisen in obere Welten

Bist Du bereit für ganzheitliche Zufriedenheit?
Vereinbare einen Termin...

Petra Wagner